Skip to main content

 

 

 

OMS Prüfservice GmbH

Umzug eines schnell wachsenden Unternehmens


Hintergrund

Mit mehr als 500 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen an mehr als 30 Standorten zählt die OMS Prüfservice GmbH (OMS) zu den Großen in der Branche. Das Unternehmen ist ein Komplettdienstleister für elektrische Betriebssicherheit. Ziel der OMS ist es, Unternehmen und deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch elektrische Sicherheitsprüfungen nach DGUV sichere Arbeitsplätze, Geräte, Gebäude, Anlagen und Maschinen zu garantieren. Rechtssichere Prüfprotokolle belegen die Sicherheit der geprüften Betriebsmittel. 

Ebenso wie das gesamte Unternehmen, das mittlerweile international tätig ist, ist auch die Niederlassung in Hannover schnell gewachsen. office360 hat OMS inzwischen an mehreren Standorten in Deutschland, Österreich und grenznah in Frankreich unterstützt. Den Start bildete die Einrichtung neuer Räume 2018 in Garbsen. Von diesem Projekt soll hier die Rede sein. 

 

Herausforderung

Ganz schnell sollte es gehen. Die vorhandenen Räume platzten aus allen Nähten, ein neues Gebäude war gefunden und es sollten Möbel für ca. 40 Arbeitsplätze angeschafft werden. office360 wurde für die Lieferung von Schreibtischen und Stühlen angefragt. 

Unsere Planerinnen erkannten das Potenzial der Räume und erstellten einen ersten Vorschlag für ein Gesamtkonzept, das dem Kunden vor Ort 3-dimensional mit einer VR-Brille präsentiert wurde. Daraufhin änderte sich die Aufgabenstellung: ein Gesamtkonzept für das ganze Firmengebäude sollte es nun werden. Aber eine Vorgabe blieb bestehen: die Einrichtung sollte mit Fertigstellung des Baus in ca. 3 Monaten abgeschlossen sein.

Zur optimalen Flächennutzung bot sich ein Open-Space-Konzept auf allen drei Etagen an. Wegen der starken Vertriebsorientierung des Teams, einhergehend mit vielen Telefonaten und Gesprächen, stand das Thema Akustik im Focus. Einerseits sollte der Vorteil genutzt werden, Inspirationen von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz aufnehmen zu können. Andererseits waren Raum-in-Raum-Systeme als Rückzugsort und für vertrauliche Gespräche gewünscht. Eine ansprechende Kantine, die für Pausen und informelle Zusammenkünfte genutzt werden kann, und Besprechungszonen mit moderner Präsentationstechnik sollten kurze Projektbesprechungen initiieren.

Ein harmonisches Farbkonzept zur Förderung der Konzentration, das aber auch für die Kommunikationsinseln und Lounge-Bereiche die richtige Atmosphäre schafft, ergänzte das Anforderungsprofil.

 

 

Lösung

Ergonomische höhenverstellbare Schreibtische mit Akustikfronten und ein Caddy für jeden Mitarbeitenden ermöglicht "non-territoriales" Arbeiten. Je nach gerade ausgeübter Tätigkeit kann ein Arbeitsplatz ausgewählt werden, der optimale Bedingungen bietet. "Think-tanks" verschiedener Größe ermöglichen das ungestörte Arbeiten allein oder in kleinen Teams. Soft-Seating-Möbel, sei es als Einzelmöbel oder 2-Sitzer eignen sich ebenso für das informelle Gespräch, wie auch die kurze Entspannungspause. Durch unterschiedliche "Farbinseln", die in sich immer stimmig sind, wird individuellen Vorlieben und Stimmungen Raum gegeben. Die Kantine dient nicht nur den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen als Pausenraum, sondern auch als Besprechungsraum für eine größere Runde. Der Empfang heißt Gäste sowie Mitarbeitende willkommen. Die eigens angefertige und erweiterbare Karte zeigt die Standorte der OMS in Deutschland und transportiert so die Größe des Unternehmens.

Die Wünsche des Kunden in Bezug auf die Einrichtung wurden aufgenommen und erfüllt. Und das alles in ca. 8 Wochen. Die Möbel warteten bereits im office360 Auslieferungslager, kurz bevor der Bau bezugsfertig war!

 

 

Kundenmeinung

"Als stetig wachsendes Unternehmen waren wir auf der Suche nach einem Unternehmen, das uns  flexibel und dynamisch bei unserer Büroeinrichtung unterstützt. Nach einem Auswahlverfahren haben wir uns für office360 entschieden.
Durch die gute langjährige Zusammenarbeit sind wir überzeugt von der Leistungsfähigkeit und arbeiten als Partner gerne und erfolgreich weiterhin zusammen."

Achim Höfer, CEO OMS GmbH